besucherzähler

Revierinfo für die " Insel Rügen "

Das Spinnfischen auf Meerforellen ist aus meiner Sicht das schönste Angeln an der Küste.

Man sagt die Technik ist nicht ganz einfach . Die Meerforelle soll der Fisch der 1000 Würfe sein . Es stimmt nicht ganz .

Kommt man ans Wasser kann es bis zu 4 Stunden und länger dauern - nichts . Nächsten Tag gleiche Zeit und Ort 2 Wurf  Bi----ss !

Gibt es Regeln ? -------- Bedingt !

 

Im Winter hat mann - sage ich - bessere Außsichten auf Erfolg.Die Wassertemperatur spielt eine Rolle. Kaltes Wasser um die 5 - 7 Grad in den Monaten Januar - März relativ gute Fänge !

Bei klares kaltes Wasser immer grelle Köder verwenden. Bei trüben Wasser sollte man Köderfarben um - gelbgrün - verwenden !

Ich fische meißt mit - rotschwarz - um die 28 Gramm , bevorzugt Blinker am Tag . In der Dämmerung verwende ich Küstenwobler 18 - 28 Gramm  dunkle Farben !

 

 

Jeder sollte selber alles Ausprobieren , ich selber habe auch 1 - 2 Jahre auf Erfolg gewartet.

 

Auf der nächsten Seite gibt es ein paar Einblicke auf Technik - Ausrüstung - usw .

 

 

Petri Heil

 

Ostseeküste Watfischen auf Meerforellen – Wie finde ich die beste Stelle?!

entnommen aus dem Buch „Küsten-Strategie – Meerforellen“

Von der Platzwahl hängt im Wesentlichen der Fangerfolg ab. Im Großen und Ganzen bestätigt sich die folgende Gleichung immer wieder:

Fangerfolg

= 70% Platzwahl 
+ 20% gute Köderpräsentation
+ 10% richtige Köderwahl

 

weiter....